Werner Kurt Giesa ist tot

Wie ich heute lesen mußte, ist gestern am 14.02.2008 der Schriftsteller Werner Kurt Giesa im Alter von nur 53 Jahren verstorben. Diese Nachricht hat mich schon geschockt, lese ich doch schon von Kindesbeinen an seine Romane. Seine fantasievollen Geschichten haben mich an manch verregneten Tag gefesselt und immer wieder für kurze in seine Welt entführt. Bekannt ist er vorallem durch die Mystery-Heftreihe “Professor Zamorra” geworden, einer Serie, die seit 1974 am Markt behauptet. Nur Perry Rhodan ist in diesem Segment schon länger am Markt. Er hat diese Serie geprägt. War es zuvor eine Reihe, in der alle Autoren einfach nur vor sich hin geschrieben haben, hat er seit seinem Einstieg immer mehr das Heft in die Hand genommen und hat die Serie letztendlich geprägt wie kein anderer zuvor. Jahrelang schrieb er die Romane alleine, in den letzten Jahren hat er Unterstützung durch einige Autoren bekommen, weil er gesundheitlich schon sehr angeschlagen war. Sein größter Schicksalsschlag war jedoch der unerwartete Tod seiner geliebten Frau Heike Anfang des Jahres 2005. Sie war sein Halt in der schweren Zeit seiner Krankheit und offenbar hat er den Tod nie wirklich überwunden. Nun ist er seiner Frau gefolgt…

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_K._Giesa Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_K._Giesa

Ich habe ihn nie kennengelernt, nur vor Jahren einige Mails mit ihm ausgetauscht. Aber seine Ideen haben mich immer fasziniert. Wer fast dreißig Jahre mit seinen Ideen seine Leser fesselt, beweist, daß er ein wirklich großer Schriftsteller ist – auch wenn das große Publikum ihn nicht kennt.

Ich hoffe nur, daß du nun endlich Deinen Frieden findest und Du wieder mit Deiner geliebten Heike vereint bist – und daß Du das Geheimnis, was damals hinter der Feuerwand besprochen wurde, nicht mitgenommen hast… 😉

Danke für diese unzähligen spannenden Lesestunden…

Weitere Infos und Nachrufe

Kommentar verfassen