Wer streamt es?

Streamingdienste bekommen immer mehr Zulauf. Auch ich finde diese Dienste äußerst praktisch, weil ich dadurch mein eigener Programmdirektor bin: Ich kann Sendungen und Filme, die mir gefallen, anschauen wann ich will – und das ohne Werbepause. Ich muss mir Doku-Soaps und anderen Schund nicht antun. Und in der Tat tendiert mein Fernsehkonsum gegen Null.

Um sich in der Fülle der Streamingdienste zurecht zu finden, ist aber eigentlich sehr kompliziert, denn die jeweiligen Dienste bieten nur bestimmtes Sortiment an Serien oder Filme an. Bislang habe ich eine Übersicht vermisst, welcher Streamingdienst, was aktuell anbietet.

Doch diese Lücke konnte ich nun für mich schließen, denn es gibt eine Suchmaschine für Streamingdienste: Werstreamt.es.

Man gibt einfach die Serie oder den Film ein, den man schauen möchte und schon bekommt man eine Übersicht von etwa zehn verschiedenen Streamingportalen, die das gesuchte Produkt im Angebot – plus ggf. anfallender Kosten, wenn das Angebot nicht in der Flatrate enthalten ist (z.B. bei Amazon Prime). Endlich eine einfache Möglichkeit, um einen Überblick über die Streaming-Angebote zu bekommen. Für iOS gibt es auch eine App. Für Android ist sowas angekündigt. [Update: Werstreamt.es hat mir per Twitter mitgeteilt, dass es die Android-App mittlerweile gibt.]

Kommentar verfassen