Bild stellt Hetzer an den Pranger - Unkenntlichmachung von mir

BILD hat beim Anprangen was vergessen…

Am Dienstag kündigte die BILD-“Zeitung” auf der Titelseite an, dass sie nun die übelsten Facebook-Hetzer öffentlich an den Pranger stellen möchte. So sehr ich Kommentare auf Facebook wie “Ab nach Ausschwitz u Buchenwald da ist genügend Platz, die Öfen müssen nur angeheizt werden” verachte, genauso problematisch finde ich, dass diese Menschen nun öffentlich an den Pranger gestellt werden. Wenn diese Menschen geistig zu beschränkt sind, ihre menschenverachtende Ansichten in der breiten Öffentlichkeit kund zu tun, dann sollte man der zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben, damit diese die strafrechtliche Relevanz der Hetzkommentare prüfen und Strafverfahren einleiten kann.

Bild stellt Hetzer an den Pranger - Unkenntlichmachung von mir
Bild stellt Hetzer an den Pranger – Unkenntlichmachung von mir

Es gibt ja schließlich genug Beispiele (hier oder hier) , wo unsere Justiz üble Hetzer aus dem Internet belangt hat. Aber man kann hier am Ende des Tages vielleicht geteilter Meinung sein. Und der ein oder andere findet es gut, dass solche Hass-Beiträge auch öffentlich gemacht wird.

Was mich aber viel mehr auf die Palme bringt, ist die Tatsache, dass BILD den bislang größten Hetzer noch gar nicht an den Pranger gestellt hat: nämlich die – taa taa – BILD-“Zeitung”! Der BILDblog hat vor einiger Zeit bereits sehr schön dokumentiert, wie die BILD-“Zeitung” in der Vergangenheit Stimmung gegen Ausländer gemacht hat:

Hetze gegen Ausländer - Screenshot von Bildblog
Hetze gegen Ausländer – Screenshot von Bildblog Wir haben zu viele junge kriminelle Ausländer! – Die Wahrheit über kriminelle Ausländer – Ausländer gewalttätiger als Deutsch … Bei solchen Schlagzeilen wundern wir uns über PEGIDA und Internet-Hetze…

Und diese Art der Schlagzeilen veröffentlicht BILD schon seit Jahren. Der Screenshot von BILDblog weist die Schlagzeilen von Dezember 2007 bis Januar 2008 auf. Kein Wunder, dass der latente Hass, der damals gesät wurde, nun in Form von Hetze und Gewalt geerntet wird. Wenn ich als treuer BILD-“Leser” jahrelang eingetrichtert bekomme, dass hier HEUTE (also damals) schon zu viele Ausländer haben, die auch noch kriminell sind, was soll ein beschränkter Mensch denken, wenn er hört, dass täglich (!) tausende neue Flüchtlinge in unser Land kommen. Wer sich da noch wundert, dass Menschen Angst haben und dass die Angst in Hass umschlägt, der hat da irgendwas nicht verstanden.

In diesem Sinne
Tot ziens

Kommentar verfassen