Startbild von Commander keen

Opa erinnert sich: Teil 4 – Commander Keen

Heute erinnert sich Euer digitale Opa an eine Spielereihe, das Anfang der 90er Jahre von den Rechner nicht wegzudenken war. Und wo ich diese Zeile gerade schreibe, fällt mir auf, dass das auch schon wieder 25 Jahre her ist… 🙁 Es geht um Commander Keen. Hierbei handelt es sich um

Winamp Oberfläche

Opa erinnert sich: Teil 3 – Winamp

Mit dem Aufkommen des MP3-Formats kam 1997 Winamp auf den Markt. Ursprünglich als Shareware gestartet wurde nach der Übernahme durch AOL Version 2.50 als Freeware veröffentlicht. Damals war Winamp der Quasi-Standard-MP3-Player für Windows-PC. Die Software zeichnete sich durch eine flexible Oberfläche aus. Schon damals konnte man aus Zig Skins seine

Opa erinnert sich: Teil 1 – WEB.DE SmartSurfer

Bei t3n habe ich zuletzt einen interessanten Artikel gefunden, in dem Screenshots aus frühen Internet-Zeiten gezeigt wurden, mit denen die heutige Generation der Digital Natives nichts mehr mit anfangen kann. Das hat mich nun zu einer kleinen Serie inspiriert, in der das Thema aufgreifen und auch fortführen möchte. Denn ich

Symbolbild Fernseher

Nach VW-Skandal: Verdacht auf Manipulation bei Fernseher

Aktuell beherrscht der VW-Skandal noch die Schlagzeilen der Medien. Doch offenbar wird nicht nur in der Automobilindustrie versucht mit entsprechend angepasster Software das Verhalten der Hardware so zu beeinflussen, dass bei Messungen bessere Werte erreicht werden. So berichtet heute Heise, dass offenbar auch bei Fernseh-Hersteller ihre Geräte mit entsprechend “intelligenter”

Der legendäre Commodore C64

Commodore will zurückkommen

Menschen meiner Generation hatten in der Regel ihren ersten Kontakt mit einem Computer mit dem legendären C64 von Commodore. Bei mir war das ebenfalls so – auch wenn ich mich der ersten Faszination doch noch erwehren konnte. Aber das ist eine andere Geschichte. Wie alle Firmen der 8bit-Ära so ist

Rapidshare schließt am 31.März 2015

Rapidshare macht dicht…

Wenn man früher größere Dateien mit Freunden oder Kollegen austauschen wollte, hatte man ein Problem. Die meisten E-Mail-Anbieter beschränkten die Anhänge in Mails auf 10 MB (oder gar weniger). Eine größere Präsentation oder ein Ordner mit Bildern (oder – machen wir uns nichts vor – eine MP3-Sammlung) konnte man so

1 2 3